Facebook Newsletter
Chemie-Ingenieurschule Graz - Kolleg für Chemie

Chemie Fort- & Weiterbildung

Chemie Fort- & Weiterbildung


Wir leben vor, dass Chemie und Umweltbewusstsein kein Widerspruch ist.
img_lehrabschluss
Lehrabschlussprüfung
Vorbereitungskurs zur LAP

Im Ausbildungsplan für ChemielabortechnikerInnen wird die anorganisch-analytische Chemie (qualitativ und quantitativ) in der Berufsschule in den ersten beiden Jahren gelehrt. An ihren Arbeitsplätzen haben die ChemielabortechnikerInnen selten die Gelegenheit, diesen Ausbildungsteil praktisch durchzuführen.

Der Schwefelwasserstofftrenngang, die Gravimetrie und Volumetrie sind als praktische Beispiele bei der LAP zu absolvieren. Daher bietet die Karl-Franzens-Universität Graz in Zusammenarbeit mit der Chemie Ingenieurschule Graz einen Vorbereitungskurs für die LAP an, dessen Ziel es ist, ChemielabortechnikerInnen für den praktischen Teil der LAP optimal vorzubereiten.

Inhalt:
1. Teil: Qualitative Analyse von Anionen und Kationen in einem Salzgemisch (findet an der Karl-Franzens-Universität Graz statt)

Theorie: Schwefelwasserstofftrenngang, Nachweisreaktionen der einzelnen Ionen
Praxis: Nachweisreaktionen der Ionen in bekannten Salzen, Analysen von unbekannten Einzel- und Mischsalzen

2. Teil: Quantitative Analyse (findet an der Chemie-Ingenieurschule Graz statt)

Theorie: Überblick über die Gravimetrie und Volumetrie
Praxis: Analyse von zwei gravimetrischen und zwei volumetrischen Proben


Die nächsten Termine:

Kurs 1:

1. Teil „Qualitative Anlayse“:

06. – 08.02.2017 ( 08:00 – 16:00 Uhr) Karl-Franzens-Universität Graz

2. Teil „Quantitative Analyse“:

09. – 10.02.2017 ( 08:00 – 16:00 Uhr) Chemie-Ingenieurschule Graz

Kurs 2:

1. Teil „Qualitative Anlayse“:

13. – 15.02.2017 ( 08:00 – 16:00 Uhr) Karl-Franzens-Universität Graz

2. Teil „Quantitative Analyse“:

16. – 17.02.2017 ( 08:00 – 16:00 Uhr) Chemie-Ingenieurschule Graz

Anmeldeformular: LAP Vorbereitungskurs 2017

Anmeldung bitte an: kerstin.kaefer@uni-graz.at schicken.

Anmeldeschluss: 14. Dezember 2016

Kursgebühr:
€ 500,- pro TeilnehmerIn (Sachkosten und Kursunterlagen inkludiert)

Für verspätete Anmeldungen € 600,- pro TeilnehmerIn

Informationen zu Förderungsmöglichkeiten:

Lehrbetriebe können bis 3 Monate nach Kursende eine Förderung beantragen. Das entsprechende Formular finden Sie unter: www.lehrefoerdern.at

Voraussetzung für die Beantragung der Förderung ist Anrechnung der Kurszeit auf die Arbeitszeit.

Förderantrag Lehrlinge

Infoblatt VBK LAP für Lehrlinge

Richtlinie_§_19c_Abs._1_Z_8_8.7.2013

Richtlinie_LZ1bis7_27.6.13